Psychomotorik & Entwicklungsbegleitung für Kinder und Familien

Der Motor kindlicher Entwicklung ist die Bewegung.

Der Zusammenhang von Wahrnehmen, Erleben, Bewegen, Denken und Handeln liegt dem psychomotori­schen Ansatz zu Grunde.

Von dieser psychomo­tori­schen Grund­annahme ausgehend, ist die Entwicklung
der Persönlichkeit immer ein ganzheit­licher Prozess.

Körper- und Bewegungserfah­rungen im psychomotori­schen Kontext sind die Grundlage zur Förderung der Persönlichkeitsentwick­lung des Kindes.

Dies verdeutlicht besonders die Aussage des Entwicklungspsycholo­gen Jean Piaget:
„Was man einem Kind beibringt, kann es nicht mehr selber entdecken. Aber nur
das, was es selber entdeckt, verbessert seine Fähigkeit, Probleme zu verstehen
und zu lösen."


Das Konzept meiner Arbeit ermöglicht den Kindern in ausgangs­offenen Spielsitua-
tionen, ihre Erlebnisse im Zusam­men­hang mit den aktuellen Themen ihres Lebens
spiele­risch und symbolisch auszudrüc­ken oder direkt zur Sprache zu bringen. 

Dies fördert die Entwicklung ihrer Erlebnis-, Denk-, Kommunikations- und Handlungs­fähigkeit. 

Die Kinder selbst sind die Experten. Wenn ich aufmerk­sam zuhöre, beobachte und das, was sie sagen und tun, ernst nehme, bringen sie mir bei, was sie brauchen.

Und wie Adolf von Harnack bin ich davon überzeugt:
„Nichts kann den Menschen mehr stärken als das Vertrauen, das man ihm
entgegenbringt.“